"Wir sind fest davon überzeugt, dass erstklassige Arbeitskleidung nur durch die Verwendung hochwertiger Materialien und die Einhaltung hoher Standards im Produktionsprozess entstehen kann.“

WIE ALLES BEGANN

Geschäftsführerin Anneliese Rademaker hat schon immer eine Leidenschaft für gute Bekleidung. „Bereits in jungen Jahren konnte ich mich fürs Nähen begeistern. Nach der Schule habe ich eine Ausbildung zur klassischen Damenschneiderin absolviert. 

Nach erfolgreichem Abschluss bin ich in die Abteilung "Arbeitsvorbereitung" eines großen Bekleidungskonzerns gewechselt. Nach einigen Jahren als selbstständige Unternehmensberaterin habe ich das Konzept von COMPA workwear mitentwickelt. 

Mit der Fast-Fashion-Mentalität konnte ich mich nie identifizieren. Umso mehr freue ich mich, ein Unternehmen mit nachhaltigem und fairem Fokus leiten zu dürfen. 

Als neugieriger Mensch liegt es mir am Herzen, mit der Zeit zu gehen und auf dem neuesten Wissensstand zu bleiben.“

UNSER MOTTO: WEAR FAIR. WORK FAIR.

Um überschüssige Lagerware oder die Vernichtung wertvoller Materialien zu vermeiden, produzieren wir auf Kundenanfragen. Zusätzlich bieten wir in unserem Onlineshop in sich geschlossene, kleine Kollektionen zum Verkauf an. 

Materialeinkauf und Produktion sind koordiniert. So bestellen wir nur die Materialien, die wir wirklich benötigen. 

Das ist unsere Definition von Slow-Fashion.

FERTIGUNG & MATERIALIEN

Unsere Textilien werden in einem familiengeführten Produktionsbetrieb in der vietnamesischen Ho-Chi-Minh-Stadt gefertigt. Bereits in der 2. Generation wird hier Arbeits- und Arbeitsschutzkleidung für den europäischen Markt hergestellt. 

Das deutsch-vietnamesische Management legt besonderen Wert auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Dabei steht sowohl der soziale als auch der nachhaltige Aspekt im Fokus. 

Dank einer eigenen Solaranlage wird jeden Tag mehr Strom erzeugt als die gesamte Factory benötigt - ein wichtiger Schritt zur CO2-neutralen Produktion.

Unsere Materialien beziehen wir zum größten Teil aus China und Vietnam. Dadurch haben wir kurze Lieferwege und Lieferzeiten. 

Aufgrund unserer ausgewählten Partner und der langfristigen Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten können wir unsere hohen Standards an Qualität und zertifizierten Zulieferern gewährleisten.

"Wir sind fest davon überzeugt, dass erstklassige Arbeitskleidung nur durch die Verwendung hochwertiger Materialien und die Einhaltung hoher Standards im Produktionsprozess entstehen kann.“ 

Geschäftsführerin Anneliese Rademaker hat schon immer eine Leidenschaft für gute Bekleidung. „Bereits in jungen Jahren konnte ich mich fürs Nähen begeistern. Nach der Schule habe ich eine Ausbildung zur klassischen Damenschneiderin absolviert. 

Nach erfolgreichem Abschluss bin ich in die Abteilung "Arbeitsvorbereitung" eines großen Bekleidungskonzerns gewechselt. Nach einigen Jahren als selbstständige Unternehmensberaterin habe ich das Konzept von COMPA workwear mitentwickelt. 

Mit der Fast-Fashion-Mentalität konnte ich mich nie identifizieren. Umso mehr freue ich mich, ein Unternehmen mit nachhaltigem und fairem Fokus leiten zu dürfen. 

Als neugieriger Mensch liegt es mir am Herzen, mit der Zeit zu gehen und auf dem neuesten Wissensstand zu bleiben.“

Um überschüssige Lagerware oder die Vernichtung wertvoller Materialien zu vermeiden, produzieren wir auf Kundenanfragen. Zusätzlich bieten wir in unserem Onlineshop in sich geschlossene, kleine Kollektionen zum Verkauf an. 

Materialeinkauf und Produktion sind koordiniert. So bestellen wir nur die Materialien, die wir wirklich benötigen. 

Das ist unsere Definition von Slow-Fashion.

Unsere Textilien werden in einem familiengeführten Produktionsbetrieb in der vietnamesischen Ho-Chi-Minh-Stadt gefertigt. Bereits in der 2. Generation wird hier Arbeits- und Arbeitsschutzkleidung für den europäischen Markt hergestellt. 

Das deutsch-vietnamesische Management legt besonderen Wert auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Dabei steht sowohl der soziale als auch der nachhaltige Aspekt im Fokus. 

Dank einer eigenen Solaranlage wird jeden Tag mehr Strom erzeugt als die gesamte Factory benötigt - ein wichtiger Schritt zur CO2-neutralen Produktion.

Unsere Materialien beziehen wir zum größten Teil aus China und Vietnam. Dadurch haben wir kurze Lieferwege und Lieferzeiten. 

Aufgrund unserer ausgewählten Partner und der langfristigen Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten können wir unsere hohen Standards an Qualität und zertifizierten Zulieferern gewährleisten.

NITROTECH

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing ipsum dolor sit amet consectetur. Consectetur adipiscing ipsum dolor sit amet consectetur

BUY NOW